Lumyer – aus Fotos werden Videos

Lumyer – aus Fotos werden Videos

Die App Lummer bietet jetzt ein weiteres interessantes Feature an:

Lumyer hab ich schonmal besprochen, nun gibt es ein schönes Update. Neben den vielen Effekten, mit denen ihr aus den Fotos ein Video erstellen könnt, ist es nun auch möglich, Texte mit einzufügen. 

Bislang hab ich mit zwei verschiedenen Apps gearbeitet, das ist aber nun nicht mehr nötig, da Lumyer direkt schon Texte anbietet.

Lumyer für Android und IOS

Die wichtigste Frage überhaupt ist, für welches System wird die App angeboten. Nun Lumyer ist sowohl im Appstore, als auch bei Google Play verfügbar. So kann jeder, egal ob Apple-Fan oder Android-Nutzer die App kostenlos verwenden.

Zunächst ist die App mit vielen Anwendungen kostenlos. Einzelne, besondere Features können dann kostenpflichtig dazu gekauft werden. Die App erlaubt auch zwei Effekte zu kombinieren plus zusätzlich Text. Für einen dritten Effekt muss man dann bezahlen.

Meiner Erfahrung nach, reichen die beiden Effekte aber dicke aus. Zu viel Plim-Plim wirkt dann eher nervig als ansprechend, aber das ist Geschmacksache.

Probiert es doch mal aus.

 

Projektin – die Konferenz für Unternehmerinnen

Rückblick auf die Konferenz in Nürnberg für Unternehmerinnen – die Projektin

Meine erste Teilnahme an der Projektin-Konferenz verbindet sich auch gleichzeitig mit dem ersten Test, eine Podcast-Episode mit Anchor 3.0 zu produzieren, nach dem Relaunch.

Damit habe ich die Möglichkeit aus einzelnen Segmenten eine ganze Episode zu erstellen. Die Segmente nehme ich über den ganzen Tag verteilt direkt in Anchor auf und setze sie im Anschluss als Episode zusammen. 

Wie konkret es geht, erkläre ich in Kürze in einer neuen Episode. Hier ist zunächst das Beispiel und vor allem geht es hier aber um die Projektin.

https://anchor.fm/heike-stiegler/episodes/Konferenz-Projektin-e15va3

 

 

Smartphone-Reporting – nicht nur Segen

Smartphone-Reporting – nicht nur Segen

Die Produktion von Videos und Audios mit dem Smartphone ist faszinieren, birgt aber auch Gefahren

Im zweiten Teil des Gesprächs mit der Wissenschaftlerin Anja Salzmann sprechen wir über die Gefahren, die auf Mobile Journalisten zukommen. So faszinierend Mobilereporting oder Smartphone-Reporting ist, so sehr kann es auch gesundheitliche Belastung mit sich bringen. Burnout ist vorprogrammiert, gerade weil eine einzelne Person nun in der Lage ist alles alleine zu realisieren. Die Tatsache, dass eine Person das leisten kann, führt aber auch dazu, dass es gefordert wird und genau hier ist der Denkfehler, denn das ist schon fast in ein Perpetuum Mobile, zumindest wird das erwartet. 

Ein sehr aufschlussreiches Gespräch mit der MoJo-Wissenschaftlerin Anja Salzmann.

Mobile Journalismus – Faszination Smartphone

Mobile Journalismus – Faszination Smartphone

Mobile Journalism, diesmal von der wissenschaftlichen Seite aus betrachtet

Anja Salzmann beschäftigt sich aus wissenschaftlicher Sicht mit  Mobilejournalism, oder vielleicht verständlicher – Smartphone-Journalismus und Smartphone-Reporting, also dem journalistischen Einsatz des Smartphones. Mit diesem kleinen kleinen Telefon tragen wir alle ganz automatisch ein komplettes Audio- und Videostudio in der Hand- oder Hosentasche.

Anja Salzmann zeigt sie uns einen ganz anderen Blick auf das Thema, weg von Apps, Handykapazität, Zusatzsmikros und Storytelling. 

Ein spannendes Gespräch, in dem noch viele wertvolle Inhalte stecken, über die wir auf jeden Fall noch sprechen werden.

 

Einfach machen! – PodcastParade

Einfach machen! – PodcastParade

Einfach machen!

Das sag ich auch immer zu allen, die gerne mit podcasten und Video beginnen möchten und Zweifel voranstellen.
Probiert es mal aus, erst wenn Du es probiert hast, weißt Du, ob es auch Dein Thema ist. Bei allem sollte man erstmal erfühlen und erleben, wie es ist. Ich hätte vieles in meinem Leben nicht angepackt, wäre ich nicht gezwungen worden einfach mal zu machen. 

Ich wurde oft ins „kalte Wasser“ geworfen und musste durch. Später hat sich erst herausgestellt, warum es notwendig war und wozu es mir verholfen hat.

Dieser Podcast ist Teil einer Parade – nein, einer Blogparade, sondern einer #Podcastparade, die von Kerstin Wemheuer ins Leben gerufen wurde. Den Ursprung zur Podcastparade findet ihr auf Kerstins Blog: Wemheuer.de.

Dort gibt es auch noch andere Episoden von Teilnehmern an der Parade. Also viel Hörstoff für das Wochenende ;-).

Über mich

Hallo, mein Name ist Heike Stiegler. Ich bin Coach für Mobile Reporting. Weißt du eigentlich, dass auch du dein Radio- und TV-Studio in der Handtasche hast? Ich zeige Dir, wie Du es aktivieren kannst.

Heikes Stadtgeflüster

advertisement

Kategorien

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 2.567 anderen Abonnenten an