Audioboom jetzt nicht mehr kostenfrei

Dieser Podcast zu Mobilepodcast ist ja bislang zu 100 % mit Audioboom produziert. Warum hab ich in einer früheren Episode bereits erläutert. Mir gefällt die Darstellung und ich mag die Art der Produktion. Dabei schätze ich die direkte Veröffentlichung sehr. Sobald meine Episode aufgenommen ist, ergänze ich noch ein Cover-Foto und ein paar Hashtags – Überschrift – fertig und „publish“. Schon ist meine Episode online. Sie wird direkt auf Audioboom veröffentlicht und geht direkt auf meinen Blog – also hierher – und auf Twitter.

Perfekter Workflow

Ein, für mich, perfekter Workflow, da ich doch sehr gerne und bevorzugt von unterwegs podcaste. Bislang waren in der Freeversion 10 Minuten pro Episode frei, was mir zunächst reichte. Nun hatte ich mich mit dem Gedanken getragen, auch mal längere Episoden darüber zu veröffentlichen. Lang langem Überlegen hab ich mich dann entschlossen, auf die Pro-Version zu wechseln. Nun habe ich lt. Beschreibung 60 Minuten frei für bis zu 5 Episoden im Monat plus Anbindung an iTunes etc. 

Die Zeiten ändern sich

Am 30. August 2017 erreichte mich dann eine Mail, dass Audioboom komplett auf Bezahltservice wechselt. Sie geben einen sehr kurzen Zeitraum nur um Daten zu sichern, für den Fall, dass man das Angebot nicht annimmt. Danach gibt es nochmal 2 Wochen und der Account wird komplett gelöscht. Mir gefällt diese Art des Umganges mit Usern nicht. Daher bin ich nun am Überlegen, ob ich an meinem System festhalte oder mir eine andere Art des mobilen Podcastens suche.

Mein Fazit

Nur eines sei in diesem Zusammenhang gesagt, in meinen Beratungen und Trainings hab ich oft auch gerade für den Start zu Audioboom geraten. Es ist eine gute Möglichkeit auszuprobieren, ob Podcast wirklich Dein Medium ist. Wenn ja, bietet es genug Möglichkeiten die bereits vorhandenen Dateien in ein anderes Format einzubinden oder umzuwandeln. Diesen Rat kann ich nun nicht mehr geben. 

Schade!

Was ich bisher zu Audioboom veröffentlicht habe findet ihr hier:

Audioboom – der erste Versuch

audioboom – nicht nur ein Rekorder, sondern ein ganzes Netzwerk

Produziere auf Vorrat mit Audioboom

Anchor oder/und Audioboom was ist das Richtige für deinen Podcast?