Anchor

Mit Anchor stelle ich euch eine interessante IOS-App  vor, die am 9. Februar online ging. Sie ist, so wie wir es von Periscope bereits kennen,
mit dem Twitter-Account verbunden.

Ziel von Anchor ist es, kurze Sprachnachrichten zu veröffentlichen, oder auch direkt mit anderen Kontakten zu teilen. Man könnte auch sagen – Twitter zum hören.

Anchor

Interessant ist die Handhabung von Anchor. Denn wenn ihr etwas
einsprechen wollt, müsst ihr nur das Telefon – so wie wir es vom herkömmlichen Telefonieren gewohnt sind – ans Ohr zu halten. Damit ist vorausgesetzt, dass das Mikrofon auch in einem idealen Abstand zum Mund, also der Quelle der Sprache, ist. Alternativ tippt ihre auf das rote Feld und nehmt bis zu zwei Minuten Text auf.
Anchor

Ich nenne Anchor auch Mikro-Podcastservice, denn die Aufnahmezeit ist auf zwei Minuten begrenzt.

Das Schöne an Anchor ist, dass ihr direkt auf eine Nachricht, die veröffentlicht wurde, via Sprachnachricht antworten könnt. So kann durchaus ein nettes Gespräch entstehen.

Bislang sind nutzen noch nicht viele meiner Kontakte Anchor. Aber als passionierte Podcasterin, freue ich mich jetzt schon darauf, wenn die Fangemeinde in diesem Audio-Netzwerk wächst. Denn ihr wisst ja, ich nehme lieber ein Audio auf als einen Text zu schreiben. 😉

Wie auch bei allen anderen Netzwerken, könnt ihr Sprachnachrichten kommentieren, liken und teilen. Die Audios können ebenso embedded werden, oder ganz einfach per mail verschickt.

Anchor

Was (noch) nicht geht, sind downloads, die als Audiodatei weiter verarbeitet werden können.
Ich würde mich freuen, wenn sich der ein oder andere Twitter-Kontakt auch über Anchor bei mir meldet.