jeden Tag ein Foto – 365 Tage lang

Das ist eine Herausforderung. Die Idee beschäftigt mich schon sehr lange, täglich ein Foto aufzunehmen, das „Foto des Tages“, oder wie es bei Instagram heißt „#picoftheday“.

Letztendlich inspiriert dazu, es endlich anzugehen, hat mich der Aufruf zur Blogparade von
Thomas Meurer.

Zwei Aspekte sind damit verbunden. Zum Einen soll diese Seite hier aktiver werden, d.h. ich werde hier mehr Beiträge veröffentlichen. Zum Anderen beschäftige ich mich ja, wie Ihr gelesen habt, mit allem was mit dem Smartphone so machbar ist. Im Schwerpunkt geht es dabei um Audio-Aufnahmen, Video-Aufnahmen, aber auch um Fotos.

Ich werde daher alle Fotos für diese Blogparade mit dem Smartphone – in meinem Fall dem iPhone 6+ aufnehmen.

Es sind zwar keine Archivaufnahmen erlaubt, ich denke aber hin und wieder werde ich vielleicht doch das ein oder andere Foto von dieser Woche, in der ich mich sehr intensiv mit der „iPhonografie“ oder auch „Smartphonografie“ beschäftigt habe, einstreuen. Dann natürlich mit einer entsprechenden Geschichte dazu.

Nun bin ich gespannt, ob ich es durchhalte – ich bin fest entschlossen dazu. Und ich würde mich freuen, wenn noch mehr meiner Leser und befreundeten Digitalnomaden aufspringen und an der Blogparade teilnehmen würden.

Wenn Ihr mehr über die Blogparade lesen möchtet, hier könnt ihr den Basisaufruf dazu finden:

thomasmeurer.de – blogparade-365-tage-ein-bild/

So, nun hab ich viel geschrieben, aber hier ist nun mein erstes und momentantes Lieblingsbild. Ich finde, es sieht aus, wie ein Gemälde und ich liebe an dem Foto das Lichtspiel in Verbindung mit dem See, den Bergen im Hintergrund und dem Baum. Es ist am frühen Morgen entstanden.

Sonnenaufgang über dem Trasimenosee

Sonnenaufgang über dem Trasimenosee