Android und Mojo – ja, das geht

Android vs IOS – das große Streitthema, wenn es um Mobilevideo und Mobilepodcast geht. Lange Zeit war IOS auf dem Gebiet federführend, ist es noch, zwischenzeitlich hält Android aber sehr gut mit.

Als ich 2012 mit Mobilereporting begonnen habe, war mein Plan auch mit einem Android-Gerät zu arbeiten. Damals hat mir mein Mentor und Seminarleiter Glen Mulcahy sofort klar gemacht, dass ich mit meinem damaligen Motorola-Milestone keine Chance hätte, dem Kurs aktiv zu folgen.
Damals bin ich dann auf IOS umgestiegen. Und einmal gelernt dabei geblieben. Man gewöhnt sich halt schon sehr schnell daran ;-). Nichts desto trotz ging die Entwicklung weiter und heute, mehr als vier Jahre später hat Android aufgeholt. Nicht nur, dass die Smartphones qualitativ super gute Fotos und Videos liefern, nein, auch die Apps lassen nichts mehr zu wünschen übrig.

Seit kurzem versuche ich mich zusätzlich zu meinem bewährten Format auch in das Android-Mojo einzuarbeiten. Mein geschätzter Kollege Bernhard Lill, der Medientyp, beschäftigt sich im Schwerpunkt mit Android und hat eine wunderschöne und nützliche Grafik zusammengestellt, mit den wichtigsten und bewährten Android-Apps.

Habt ihr  noch weitere Ideen dazu? Dann schreibt mir doch in den Kommentaren, womit ihr am liebsten Arbeitet.

Das ist die beste Kamera für Deine Social-Videos

Die Frage nach DER Kamera für Social-Videos oder Youtube wird häufig gestellt. Dabei ist es mit der Kamera, wie mit einem guten Schuh – sie muss (zu) Dir passen. Was nützt die beste Kamera, wenn ich nicht richtig damit umgehen kann, oder wenn sie zu Hause liegt… Hier mein Tipp für die beste Kamera:

Tipps für Facebook-Live

Facebook-Live wird immer beliebter. Mehr und mehr User gehen live. Dabei sind mir gerade in letzter Zeit einige Dinge aufgefallen, die nicht grad falsch sind, aber doch besser gelöst werden könnten. In dieser Episode habe ich ein paar persönliche Tipps für eure nächste Facebook-Live-Präsentation.

Rode SC6 – ein „must have“ für iPhone7

Der Aufschrei war groß, als klar war, dass die neue iPhone-Generation nur noch über einen Lightning-Anschluss verfügt. Und ja, ich gestehe, auch ich war etwas entsetzt, bin ich doch bestens mit kompatiblen Mikros ausgestattet, die alle mit Klinke arbeiten. Lässt man den ersten Schock ein wenig sacken und Ruhe einkehren, dann kommt so nach und nach durch, mit welch einfachen Mitteln das alt bewährte Setup dennoch funktioniert. Einen Vorschlag hab ich hier, im Podcast.